Sie sind hier: Programme / Im Prinzip Hoffnung

Im Prinzip Hoffnung

Im Prinzip Hoffnung Plakatkopf

Hoffnung...
...verwirrt ...trügt ...verbindet ...verschwindet ...beflügelt

Das Konzertprogramm 2008 - 2010

"Im Prinzip Hoffnung" heißt unser Konzertprogramm in Anlehnung an den Titel von Ernst Blochs philosophischem Hauptwerk "Das Prinzip Hoffnung". Naive Hoffnungen auf das ganz Andere (sei es individuell, sei es gesellschaftlich) mögen verflogen sein. Aber es bleibt die Frage, was Hoffnung in einem politischen und kulturellen Sinne heute bedeuten kann. Die Themen unseres neuen Programms: Hoffnung verwirrt, Hoffnung trügt, Hoffnung trägt, Hoffnung verbindet, Hoffnung verschwindet, Hoffnung beflügelt.

Das Programm kombiniert musikalisch und textlich Eigenes und Angeeignetes: Viele Stücke sind von unserer musikalischen Leiterin Anne Tübinger vertont, zum Teil auf Grundlage von Texten der Chormitglieder. Literarisch-politische Texte aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen wurden neu arrangiert oder bestehende Stücke umgeschrieben. Vertonte Gedichte von Gioconda Belli und Ingeborg Bachmann sowie Lieder aus Afrika, Amerika und Südeuropa setzen kraftvolle Akzente. Das Chorprogramm ist um Kabarett-Elemente, Instrumentalmusik und gesprochenen Text erweitert.

Aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens stellte der Ernst-Bloch-Chor im Mai 2007 erste Teile des Programms in Tübingen unter dem Titel "im prinzip hoffnung - ein kulturpolitisches mehrgenerationenprojekt" vor. Weitere Elemente kamen im Zwischenprogramm "Im Prinzip Hoffnung - Chormusik für globalisierte Welten" zur Aufführung.

Die Tübinger Premiere des vollständig neuen Konzertprogramms "Im Prinzip Hoffnung" war am 1. Februar 2009 im Landestheater Tübingen (LTT).

Programm

Programm der Premiere am 1. Februar 2009 im Landestheater Tübingen. Leitung: Anne Tübinger
Bei Klick auf die Lieder erhalten Sie mehr informationen, Texte, Mitschnitte ...

Hoffnung verwirrt

  • Alltagsrevue Idee und Text Refrain: Dieter Koller. Musik: Anne Tübinger. Neue Strophen: Claudia Stöckl/Tom Potthast
  • Nasal Text: Ernst Jandl. Musik: Susanne Hinkelbein
  • Ein bisschen Hoffnung Idee: Claudia Stöckl/Ernst Bloch Chor. Arrangement: Anne Tübinger
  • Kabarett 1: Die verlorene Hoffung I Idee: Cora Mühlhausen/Friederike Kuschnitzki
  • Saxofon: Improvisation 1 Dorothea Tübinger

Hoffnung trügt

  • Hoffnung trügt (Medley) Idee: Tom Potthast/Programmgruppe
  • Saxofon: Improvisation 2 Dorothea Tübinger
  • Kabarett 2: Die ambivalente Hoffung Idee: Friederike Kuschnitzki/Cora Mühlhausen

Hoffnung verbindet

  • Saxofon: Improvisation 3 Dorothea Tübinger
  • Senzenina aus Südafrika. Satz: Adrian Schmid
  • Canción con todos Text: Armando T. Gomez. Musik: Cesar Isella
  • Sol sejn Text und Melodie: Yosef Papernikov. Satz: Anne Tübinger
  • Sprecher und Saxofon: Gute Zukunft Text: Ernst-Bloch
  • Would you harbour me Text und Musik: Ysaye M. Barnwell
  • Das Lied von der Erde Text: Jura Soyfer. Musik: Herrnstadt / Resetarits. Bearbeitung: Erke Duit

Hoffnung schwindet

  • Kabarett 3: Die verlorene Hoffung II Callcenter. Idee: Cora Mühlhausen/Friederike Kuschnitzki
  • Der Mensch lebt durch den Kopf Text: Bertolt Brecht. Melodie: Kurt Weill. Satz: Walther Engel / Anne Tübinger
  • Pu tha pai - Που θα πάει Text: Oikonomos, Übers.: Damianos Korosidis. Musik: J. Chatzimeio, Arr.: Reinhard Fehling
  • Kreatur Natur Text: Jochen Kolenda. Musik: Annegret Keller

Hoffnung trägt

  • Sprecher und Saxofon:  Die drei Steine Text: Erich Fried
  • Was wahr ist Text: Ingeborg Bachmann Musik: Sigi Brüggemann
  • Come in and stay Text und Musik: Rhonda Polay. Arr: Martin Lugenbiehl
  • Vois sur ton chemin Musik: Christophe Barratier/ Bruno Coulais. Arr: Martin Lugenbiehl
  • Mir lebn ejbig Musik und Text aus dem Wilnaer Ghetto. Satz: Bernd Sponheuer
  • Reach for tomorrow Text: Ned Washington. Melodie: Jimmy McHugh. Arr. Herwig Rutt
  • Hoffnungen Idee: Claudia Stöckl. Texte: Ernst Bloch Chor. Musik und Arr.: Herwig Rutt

Hoffnung beflügelt

Zugaben:     

Hörproben

gekürzte Mitschnitte aus der Premiere am 1.2.2009 im LTT

Alltagsrevue 1:12
Senzenina 0:43
Das Lied von der Erde 1:28
Mir lebn ejbig 0:35
Vois sur ton chemin 0:41

Aufführungen

14.11.2010 Derniére, Matinée, Eberhardskirche Tübingen
8.05.2010 Stadthalle Nordhorn
7.05.2010 Kulturkirche Bremen
18.04.2010 E-Werk, Freiburg
4.10.2009 FranzK, Reutlingen
1.2.2009 Tübinger Premiere im LTT
21.11.2008 Vorpremiere Mössingen, Quenstedt Gymnasium
Im Prinzip Hoffnung - Chormusik für globale Welten
5.10.2008 Roter Salon Volksbühne Berlin
27.6.2008 Kreisgymasium Riedlingen
9.3.2008 Kloster Horb
16.6.2007 Ausschnitte: Landesmusikfest Ravensburg