Sie sind hier: Programme / Im Prinzip Hoffnung - globalisiert

Im Prinzip Hoffnung - Chormusik für globalisierte Welten

Titelblatt des Programmheftes.

Aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens stellte der Ernst-Bloch-Chor im Mai 2007 erste Teile des Programms in Tübingen unter dem Titel "im prinzip hoffnung - ein kulturpolitisches mehrgenerationenprojekt" vor.

Weitere Elemente kamen in diesem Zwischenprogramm 2008 zur Aufführung (siehe unten).

Das vollständig neue Konzertprogramms "Im Prinzip Hoffnung" folgte mit der Premiere am 1. Februar 2009 im Landestheater Tübingen (LTT).

Programm

  • Have a nice day Text und Musik: Lorenz Maierhofer
  • Konjunktur-Cha-Cha Musik: Paul Durand / Francis Lemarque, Arr.: Gerhard Eisenmann / Anne Tübinger
  • What a wonderful world Text, Musik: G.D. Weiss / George Douglas, Satz: Norbert Hanf
  • Credo - Neoliberales Glaubensbekenntnis Text: Claudia Stöckl / Friederike Kuschnitzki
  • Zahlen lügen nicht - Liebeslied an die Börse Text: Claudia Stöckl / Friederike Kuschnitzki, Musik: Michael Holm
  • Immer mehr Land Text und Musik: Spielvogel / Branasky, Arr.: Annegret Keller/ Scheyhing
  • Andre, die das Land so sehr nicht liebten Text: Theodor Kramer, Melodie: Erich Schmeckenbecher, Chorsatz: Erke Duit
  • Wer es könnte Text: Hilde Domin Musik: Anne Tübinger
  • Rechts vor links Text: Monika Stuhlinger, Bearbeitung: Tom Potthast / Claudia Stöckl, Musik: Michael Xander
  • Wer will, dass die Welt Text: Erich Fried, Musik: Anne Tübinger
  • Time is money - Rap nach einer Idee des ZAK Tübingen
  • Goldene RegelnGoldene Regeln Text und Musik: Anne Tübinger
  • Das Lied von der Erde Text: Jura Soyfer. Musik: Herrnstadt / Resetarits. Bearbeitung: Erke Duit

Pause

  • Sing we and chant it Text und Musik: Thomas Morley (1557 - 1603)
  • Alltagsrevue Idee und Text Refrain: Dieter Koller. Musik: Anne Tübinger. Neue Strophen: Claudia Stöckl/Tom Potthast
  • Nasal Text: Ernst Jandl. Musik: Susanne Hinkelbein
  • Ein bisschen Hoffnung Idee: Claudia Stöckl/Ernst Bloch Chor. Arrangement: Anne Tübinger
  • Was wahr ist Text: Ingeborg Bachmann Musik: Sigi Brüggemann
  • Gegen jede Hoffnung Text: Gioconda Belli. Musik: Anne Tübinger
  • Canción con todos Text: Armando T. Gomez. Musik: Cesar Isella
  • Pu tha pai - Που θα πάει Text: Oikonomos, Übers.: Damianos Korosidis. Musik: J. Chatzimeio, Arr.: Reinhard Fehling
  • Senzenina aus Südafrika. Satz: Adrian Schmid
  • Vois sur ton chemin Musik: Christophe Barratier/ Bruno Coulais. Arr: Martin Lugenbiehl
  • Zyklus: Eine andere Welt ist möglich
    • We can create another world
    • Drugoi mir wasmoschen - Другой мир возможен
    • Un autre monde est possible
    • Jachol lihjot olam acher יכול להיות עולם אחר
    • Inawezekana kujenga dunia mpya
  • Kann Hoffnung enttäuscht werden? Text: Ernst Bloch