Sie sind hier: Aktuelles / Aktionen, Medien, Presse
Ernst-Bloch-Chor in der Alten Synagoge in Hechingen

Stimmgewaltig: Der Tübinger Ernst-Bloch-Chor in der Alten Synagoge in Hechingen. Foto: Lezerkoss

Singen für eine bessere Welt

Montag, 07. März 2016

Mit inhaltlich gehaltvollen Texten und deren musikalisch anspruchsvollen, komplexen Vertonung gestaltete der Tübinger Ernst-Bloch-Chor in der Hechinger Synagoge ein ausgesuchtes A-capella-Konzert.

(…) Das Ausmalen von Utopien - des Möglichen, aber noch nicht Verwirklichten - im Sinne der Blochschen Philosophie bestimmte das Programm des Konzerts "Unruhe und Wachtraum" in der gut besuchten Alten Synagoge.  (…)

Stimmgewaltig, in stilistischer Vielseitigkeit, mit Dramatik und Leidenschaft, Liebe und Impetus präsentierte der Chor teilweise im Wechsel von Männer- und Frauenstimmen hoffnungsvolle Ansätze zu gelungener Solidarität, Frieden und der Befreiung der Menschen aus politischen und ökonomischen Zwängen, sang in perfekt homogener Einheit mit eindrucksvoller Breite an Ausdruckmöglichkeiten sanft und doch voll tönend internationale Stücke …

Auch das sehnsuchtsvolle Lied nach Frieden "Min fadlika", geschrieben von dem syrischen Komponisten und Pianisten - und Gast des Abends - Bland Malla, gelang warm, dramatisch und mit Strahlkraft. Umsichtig und als nuancenreich treibende Kraft verstand es Anne Tübinger, den weiten Bogen von heiter-leichtgängigen Rhythmen im Dreivierteltakt, komplexen Vertonungen und den experimentellen Klangräumen zu Bloch-Texten zu spannen und in das ausgefeilte, programmatische Gesamtkonzept einzubinden.

Liebevoll und sorgfältig, in homogener Ausgewogenheit im Verhältnis von Frauen- und Männerstimmen, mit rhythmischer Präzision, vorbildlicher Artikulation und befriedigender Textverständlichkeit widmeten sich die Sängerinnen und Sänger den kleinen Utopien des alltäglichen Umfeldes (…).

Antonia Lezerkoss, Hohenzollerische Zeitung, 7.3.2016


« In der Tradition Ernst Blochs